Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Susan Friedrich
Artikel vom 19.03.2020

Appell von Bürgermeister Rainer Züfle

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona-Epidemie greift mittlerweile nicht nur in unserem Land, sondern auch im Hohenlohekreis immer mehr um sich. Die Zahl der Infizierten steigt täglich. Leider ist im Kreis inzwischen auch der erste Tote zu beklagen, und er wird wohl nicht der einzige bleiben. Auch wir hier in Weißbach sind nicht von der Epidemie verschont.

Trotzdem ist Panik nicht angebracht: Die allermeisten Infizierten werden die Krankheit überstehen und wieder genesen.

Für Ältere und für Menschen mit Vorerkrankungen stellt das Corona-Virus aber eine ernste Bedrohung dar. Unser aller Ziel muss es deshalb sein, diese Menschen zu schützen. Am besten wäre, wenn sie erst gar nicht mit dem Virus in Kontakt kommen würden. Höchstwahrscheinlich wird das auf Dauer aber nicht gelingen. Extrem wichtig ist jedoch, dass nicht alle auf einmal erkranken, weil ansonsten für viele keine angemessene medizinische Hilfe mehr gewährleistet werden könnte. Die Zahl an Krankenhausbetten, Beatmungsplätzen, Ärzten und Pflegekräften ist bekanntlich begrenzt. Wenn es mehr Schwersterkrankte als Pflegeplätze gibt, wird die Zahl an Todesfällen zwangsläufig steigen.

Dieses Szenario muss unbedingt vermieden werden. Zu diesem Zweck erlassen der Bund, die Länder, aber auch die Landkreis Gemeinde derzeit nahezu täglich neue Vorschriften und greifen zu immer drastischeren Maßnahmen und Beschränkungen. Jeder von uns spürt inzwischen deren Auswirkungen; die Folgen für unser tägliches Leben sind enorm.

Ich erwarte nicht, dass jeder jede Maßnahme versteht oder gutheißt. Unabdingbar ist aber, dass alle Maßnahme trotzdem von jedem konsequent befolgt werden, denn nur so können sie letzten Endes zum Erfolg führen!

Beim Ernst der aktuellen Lage sind Ego-Trips, Ellenbogen-Verhalten, Starrsinn, Arroganz und Besserwisserei noch weit weniger angebracht als ohnehin schon! Sich in dieser Situation zu Lasten der schwächeren Mitglieder unserer Gemeinschaft profilieren zu wollen, oder zu versuchen aus der Lage persönlichen Profit zu ziehen, wäre schlichtweg schäbig!

Gegenseitige Rücksichtnahme ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Helfen Sie also mit, der Corona-Epidemie gemeinsam zu trotzen. Befolgen Sie konsequent sowohl die bereits getroffenen als auch etwaige künftige Vorgaben. Geben Sie aufeinander Acht, stehen Sie einander bei! Wahren Sie dabei aber, wenn irgend möglich, genügend Abstand zueinander und vermeiden Sie unbedingt direkten Kontakt.

Weitere Informationen sowie die erlassenen Verordnungen und Verfügungen können Sie unter anderem auf der Homepage des Hohenlohekreises (www.hohenlohekreis.de) und auf der Homepage der Gemeinde Weißbach nachlesen.

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr

 

    Rainer Züfle

   Bürgermeister